Aktion Schwellenwert für den Weissensteintunnel

3,7 Kilometer lang ist der Weissensteintunnel der Bahnlinie Solothurn-Moutier. In ihm befinden sich 6168 Eisenbahnschwellen. Und diese kann die Bevölkerung nun kaufen. Natürlich nur symbolisch, es braucht sie weiterhin. Soll doch der Tunnel saniert werden und noch Jahrzehnte die Gegenden im Solothurner, Berner und jurassischen Jura verbinden, Menschen nördlich und südlich des Weissensteins zusammenbringen, den angrenzenden Regionen Zugkraft verleihen.

Symbolisch erwerben lassen sich die 6168 Schwellen bei der Aktion «Schwellenwert». Und zwar zum Preis von 10 Franken pro Stück. Wer zugreift, der wird bei der Animation auf der Weissensteintunnel-Website erwähnt. Wer mehrere Schwellen ersteht, dessen Name taucht bei der virtuellen Zugfahrt durch den Tunnel auch mehrmals auf.

Die Käufer der Eisenbahnschwellen unterstützen das Komitee «Weissensteintunnel erhalten», das sich auf konstruktive Weise gegen die Schliessung des Tunnels einsetzt. Das tut es etwa, indem es Aktionen organisiert, die aufs Thema aufmerksam machen. Indem es Leute aus den betroffenen Regionen vernetzt und Entscheidungsträger an einen Tisch bringt. Oder indem es Einheimische und Touristen anregt, die Bahnlinie zu nutzen. Die Steigerung der Frequenzen durch den Tunnel ist ohnehin ein stichhaltiges Argument, wenn es darum geht, dass die Bahnlinie Solothurn-Moutier eine Zukunft hat – und die Schwellen ihren Wert behalten.

Bankverbindung für den Kauf von Schwellen: IBAN CH65 8093 0000 0021 4788 3, lautend auf Verein Region Thal, Hölzlistrasse 57, 4710 Balsthal.
Bitte «Schwellenwert» als Zahlungszweck angeben.